HOMESITEMAPKONTAKTIMPRESSUMDATENSCHUTZ
News


 News



Newsletter Newsletter
Anreise

SEMESTERTICKETS und Monatskarten

09.11.2018

werden Studierenden, die im Burgenland ihren Hauptwohnsitz haben, von der Bgld. Landesregierung mitfinanziert. Mit dem Wintersemester 2018/2019 wurden die Voraussetzungen neu definiert und Antragsformulare den Anforderungen entsprechend adaptiert.



Die Bgld. Landesregierung gewährt, seit dem Sommersemester 2008, Student/inn/en mit Hauptwohnsitz im Burgenland, die außerhalb des Burgenlandes ein Studium an einer österreichischen Universität, Hochschule oder Fachhochschule absolvieren, eine Förderung zu den Kosten für die Benützung von öffentlichen Verkehrsmitteln am Studienort. Das Ausmaß der Förderung beträgt 50 % der nachgewiesenen Kosten der Fahrkarte.

 

Betreffend der Gewährung der Förderung von Semester- bzw. Monatstickets gelten ab dem Wintersemester 2018/2019 folgende

Voraussetzungen:

  • Die Studierenden müssen zum Zeitpunkt der Antragstellung auf Förderung des jeweiligen Semestertickets, ihren Hauptwohnsitz im Burgenland haben (für die Förderung der Marktgemeinde Großpetersdorf in der Gemeinde Großpetersdorf).
  • Die Studierenden haben für das jeweilige Semester durch Vorlage der Inskriptionsbestätigung (oder eines gleichwertigen Nachweises) das Vorliegen eines Studiums nachzuweisen sowie das Semesterticket (die Monatskarten) unbedingt im Original vorzulegen.
  • Das Antragsformular ist bei jeder neuen Antragstellung (unabhängig vom vorigen Semester) von jedem und jeder Studierenden wieder neu auszufüllen. (>>zum Formulardownload)

Die vorgelegten Unterlagen müssen von der Hauptwohnsitzgemeinde dokumentiert und aufbewahrt werden.

  • Die Förderung kann bis einschließlich jenes Semesters gewährt werden, in dem der/die Antragsteller/in das 26. Lebensjahr vollendet. Bei Monatskarten endet die Fördermöglichkeit nach Ablauf jenes Monats, in dem das 26. Lebensjahr vollendet wird.
  • Bei Monatskarten können für Kosten der Monate Juli und August keine Förderungen gewährt werden.

Förderungen können ausschließlich beim Gemeindeamt der Hauptwohnsitzgemeinde beantragt werden, und zwar in folgenden Zeiträumen, wobei verspätete Antragstellungen nicht mehr berücksichtigt werden können:

  • bei Semestertickets vom 1.3. bis 15.7. (für das Sommersemester) und vom 1.10. bis 15.2. (für das Wintersemester);
  • bei Monatskarten in jedem Monat (ausgenommen für die Monate Juli und August); bei gesammelter Antragstellung für mehrere Monate können semesterweise Anträge spätestens bis 15.2. (für die Monate September bis Jänner) und bis 15.7. (für die Monate Feber bis Juni) gestellt werden.

 

Die Einkommensverhältnisse der Studierenden, aber auch jene der unterhaltsverpflichteten Eltern, sowie der Studienerfolg sind für die Gewährung einer Förderung nicht maßgeblich. Ebenso ist eine Förderung nicht vom Bezug der Familienbeihilfe abhängig.

 

Die Förderung wird vom Amt der Bgld. Landesregierung, Abteilung 6, Hauptreferat Sozialwesen, auf die im Antrag angegebene Bankverbindung zur Anweisung gebracht. Auf die Gewährung einer Förderung besteht jedoch kein Rechtsanspruch.

 

Nicht gefördert werden:

  • Kosten für die Fahrten zwischen dem Wohnort im Burgenland und dem Studienort selbst
  • Kosten für die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel an einem Studienort außerhalb Österreichs
  • Wohnkosten oder Studiengebühren der Studierenden

 

 

Amt der Burgenländischen Landesregierung

Abteilung 6 - Soziales, Gesundheit, Familie und Sport

Hauptreferat Sozialwesen

7001 Eisenstadt, Europaplatz 1,

Tel. 02682/600-2322,

Fax: 02682/600/2865

Infos zum Semesterticket auf http://www.burgenland.at










...zurück

Galerie
Information: Gemeindeamt Großpetersdorf · Hauptstraße 36 · A-7503 Großpetersdorf · Tel. 03362/2311 · eMail: post@grosspetersdorf.bgld.gv.at