HOMESITEMAPKONTAKTIMPRESSUMDATENSCHUTZ
Gemeindeportrait





 
Newsletter Newsletter
Anreise

Geschichte und Entwicklung Teil 1

10.03.2006

Schon aus vorchristlicher Zeit ist eine Besiedelung unseres Raumes feststellbar; eine 1923 gefundene Steinaxt kann als Beweis dafür angesehen werden. Aus der römischen Periode stammen zahlreiche geöffnete Hügelgräber...



Schon aus vorchristlicher Zeit ist eine Besiedelung unseres Raumes feststellbar; eine 1923 gefundene Steinaxt kann als Beweis dafür angesehen werden.

 

Aus der römischen Periode stammen zahlreiche geöffnete Hügelgräber.

 

Während der Völkerwanderungszeit nach dem 5. Jhdt. waren für kurze Zeit verschiedene Stämme, Slawen und Hunnen auf unserem Gebiet ansässig.

 

Nach der Vernichtung des Awarenreiches durch Karl d. Großen, begann im 9. Jhdt. eine einigermaßen planmäßige Ansiedelung deutscher Kolonisten.

 

Die erste sichere Erwähnung des Ortes Großpetersdorf stammt aus einer Urkunde des ungarischen Königs Ladislaus aus dem Jahre 1273.

 

Darin wird die Schenkung der unter dem lateinischen Namen "villa Santcti Michaeli" (St. Michael) genannten Siedelung an einen Adeligen der Familie Jak bestätigt.

 

1291 eroberte Herzog Albrecht v. Österreich in einem Rachefeldzug gegen die Güssinger unseren Ort; aus dieser Zeit stammt die Bezeichnung "Pertlsdorf"; dieser deutsche Name blieb in abgewandelter Form bis in die Gegenwart erhalten.

 

Die Gründung des Ortes dürfte jedoch schon vor 1200 erfolgt sein.

 

Über Größe und Aussehen des Ortes lassen sich für das Mittelalter kaum Angaben machen.

 

Aus dem Jahre 1539 stammt ein Urbar, in dem der Ort als "Pettersdorf" aufscheint; jedoch nicht als "oppidum" (Markt) erwähnt, obwohl Märkte schon seit uralter Zeit abgehalten worden waren.

 

Wann Großpetersdorf das Marktrecht erhalten hatte, konnte bislang nicht genau festgestellt werden. Man vermutet, dass die Verleihung im 15. Jhdt. erfolgt sein dürfte.

 

Im Jahre 1565 wurde der Gemeinde jedenfalls von Kaiser Maximilian II. zu den bisherigen Jahrmärkten noch ein weiterer bewilligt.

 

In dieser Zeit findet eine ständige Dezimierung der Einwohneranzahl durch Pest und Kriegswirren statt.

 

Weiters findet ab der Mitte des 16. Jhdt. eine von den BatthyÁ¡nys durchgeführte Ansiedelung von Kroaten im Ort "Kleinpetersdorf" statt.

 

Der Beginn des 18. Jhdt. brachte für die Bewohner von Großpetersdorf wiederum Angst, Schrecken und Verwüstungen.










...zurück

Aktuelle Veranstaltungen

GroßpetersDorfGalerie präsentiert - "Wasserstimmungen" von S. Muhr

Vernissage am Freitag, 16. Aug. um 18 Uhr - zu sehen bis 15. Sept. 2019 15 Uhr


Grillabend bei Hafners in der Feldgasse

am Samstag, 24. August 2019 ab 18:00 Uhr; Reservierung von Vorteil!


WESTERN COWBOYS live im LUCKY TOWN

am 26. August 2019, Einlass ab 17 Uhr


Buschenschank Hafner öffnet

von Freitag, 30. August bis Sonntag, 1. September 2019, jeweils ab 15 Uhr


ARBÖ-Gassl-Wanderung

am Samstag, 31. August 2019, Start um 16 Uhr


Shovelheadparty im Roadhouse

am 31. August 2019 mit Live-Band, ab ca. 21:00 Uhr


Kostenlose Beratung der RA Kanzlei Steflitsch

am 6. September 2019 im Gemeindeamt Großpetersdorf, Anmeldung erforderlich!


Jägerfrühschoppen in der Friedrichhalle Großpetersdorf

am Sonntag, 8. September 2019, Beginn: ca. 11 Uhr;


Beratung und Service der Sozialversicherung der Bauern

am 13. September 2019 im Gemeindeamt Großpetersdorf von 8 bis 11 Uhr


"Pfandl-Turnier" der TCG-Jugend am Tennisplatz

am Samstag, 21. September 2019, ab 13h bis zwei Stunden nach Mitternacht, Näheres beim TCG


Information: Gemeindeamt Großpetersdorf · Hauptstraße 36 · A-7503 Großpetersdorf · Tel. 03362/2311 · eMail: post@grosspetersdorf.bgld.gv.at