Welgersdorf

Eine erste Ansiedlung dürfte in der illyrisch-keltischen Zeit erfolgt sein...

Aus der ursprünglichen Bezeichnung des Ortes "Velike" (Großdorf) entstand im Laufe der Zeit der fränkische Ortsname "Weigersdorf".

Im Mittel- und Spätmittelalter gehörte das Dorf zur Herrschaft Schlaining und teilte deren Schicksal bis ins 19. Jhdt.

Nach der Bauernbefreiung von 1848 kam es in den folgenden Jahrzehnten zu umfangreichen Auseinandersetzungen zwischen den vormaligen Untertanen und der Grundherrschaft.

1869 bis 1870 soll die Zigeunerniederlassung entstanden sein.

Während der politischen Wirren des Jahres 1849 war eine Schule erbaut worden, der um 1900 der heutige Glockenturm hinzugefügt wurde.

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann eine kontinuierliche infrastrukturelle Aufbauarbeit innerhalb der Gemeinde; heute ist Welgersdorf ein lebenswertes Fleckchen Erde geworden.

scattoilet.netscat-japan.comscat-video.orgkinky-fetish.net