Zahlen & Fakten aus
Großpetersdorf

Die Marktgemeinde Großpetersdorf besteht aus der Sitzgemeinde Großpetersdorf und den vier Ortsteilen Kleinpetersdorf, Kleinzicken, Miedlingsdorf und Welgersdorf und hat etwas mehr als 4000 Einwohner.

Durch die im Jahre 1957 einsetzende Industrialisierungswelle wurde das einstige idyllische Bauerndorf zur größten Industriegemeinde des Burgenlandes, wobei sich der Ort zwar in seiner Struktur verändert hat, der typische burgenländische Dorfcharakter dadurch aber nicht beeinträchtigt wurde.

Die ansässigen Handels- und Gewerbebetriebe gehen Hand in Hand mit der Schaffung einer vorbildlichen Infrastruktur und zeitgemäßer kommunaler Einrichtungen, die das Leben der Bevölkerung und ihrer Gäste angenehmer gestalten helfen.


GUT LEBEN IN GROSSPETERSDORF

Dort, wo das Burgenland hügelig wird, umgeben von Feldern und am Rande des Waldes, inmitten des Tauchentales, dort liegt die Marktgemeinde Großpetersdorf. Das milde pannonische Klima und die weitgehend unberührte Natur machen den Reiz einer einzigartigen Landschaft aus. Hier ist die Umwelt noch in Ordnung, die Luft sauber und das Leben lebenswert.

LEBEN AUF DEM LAND

Leben mit Menschen, die Ihre Eigenständigkeit bewahrt haben und doch das Gemeinsame schätzen. Durch die in den 50er Jahren einsetzende Industrialisierungswelle hat sich der Ort von einer anfangs agrarisch strukturierten Gemeinde zur größten Industriegemeinde des Burgenlandes gewandelt. Dabei ist der Charakter eines typischen burgenländischen Dorfes mit all seiner Vielfalt neben zukunftsorientierten Unternehmen erhalten geblieben.


 

 

____________________________

Einwohner Hauptwohnsitz
(Erhebung 01.08.2019)

3.553

Einwohner Nebenwohnsitz
(Erhebung 01.08.2019)

476

Fläche Gesamt

31,36 km²

 

 

Inhalt teilen: